Warum gründen wir eine FDP in Altdorf?

Weil eine liberale und unvoreingenommene Kraft im Altdorfer Stadtrat fehlt. Sehr sogar. In den letzten Monaten (vor allem bei der Auseinandersetzung um das Graffiti-Areal) wurden die aktuell unüberbrückbaren Differenzen im Stadtrat deutlich. Es gibt auf der einen Seite dreizehn Stadträte der CSU und der FW/UNA und auf der anderen Seite elf der SPD und der Grünen. Die Fronten sind verhärtet. Vorsichtig formuliert. Deswegen sind vernünftige Kompromisse kaum noch möglich.

Daneben gab es einige sehr wichtige Entscheidungen in den letzten Jahren, die im Stadtrat mehrheitlich getroffen wurden, bei denen aber völlig unklar war, ob die Mehrheit der Altdorfer Bürger das genauso sieht. Beispiele sind das Outlet-Center oder das neue Kulturzentrum (alte Stadthalle). In diesen Fällen wäre es aus unserer Sicht dringend nötig gewesen, die Altdorfer selbst durch einen Bürgerentscheid abstimmen zu lassen.

Dann gibt es einige Themen, die für Altdorf sehr wichtig sind und bei denen sich wenig tut bzw. die dringend beschleunigt werden sollten. Solche Themen sind z.B. eine Stadthalle, ein großes Wohnbaugebiet im Norden inkl. Nordumgehung oder die Sanierung bzw. Renovierung und Ausstattung der Grundschule (die Stadträte sollten mal eine Grundschul-Toilette von innen sehen…). Natürlich gibt es noch viele weitere dringende Themen.

Und zuletzt noch Dinge, die ganz grundsätzlich für die FDP wichtige Punkte sind wie z.B. die Digitalisierung. Hier hinkt Altdorf besonders weit hinterher. Die Stadt verteilt monatlich das Magazin „Stadtblick Altdorf“ auf Papier gedruckt an alle Haushalte. Aber die Internetadresse www.stadtblick-altdorf.de ist noch nicht einmal registriert… Das Internetportal für Gewerbetreibende www.inaltdorf.de ist ein grandioser Flop. In den sozialen Medien ist Altdorf nicht aktiv. Stichworte wie Digitales Bürgeramt, Zahlungsabwicklung online oder Bürgerbeteiligungsportal sind in Altdorf Fremdworte.

Es gibt in Altdorf natürlich auch viele tolle Dinge, die wir lieben und auf die wir stolz sind. Ob Wallenstein-Festspiele, Sportvereine mit hochklassigen Teams, großartige Unternehmen wie SUSPA, E.T.A und viele weitere, tolle Gastronomie, ein schöner Marktplatz und demnächst eines der modernsten Gymnasien Bayerns oder das gute Zusammenleben in Altdorf z.B. beim einzigartigen Bürgermahl. Aber warum kommunizieren wir das alles nicht? Leider gibt es auch kein Stadtmarketing, dabei würden wir bestimmt doch alle gern zeigen, in welcher wunderbaren Stadt wir leben!

Altdorf kann mehr. Warten wir nicht länger.

Eure FDP Altdorf b. Nürnberg

P.S.:
Bitte helft uns bei der Entwicklung einer Vision für Altdorf. Nach der Wahl 2020 wollen wir diese Vision zusammen mit euch im Altdorfer Stadtrat umsetzen.