Beiträge

Graffiti-Areal: Bürgerentscheid abgelaufen, was jetzt?

,

Am Montag war es ein Jahr her, dass 72% der Altdorfer Wähler beim Bürgerentscheid für den Erhalt des Graffiti-Areals und der Gastronomie („Weiterverfolgung des Bebauungsplans Nr. 40“) stimmten. Die Bindung des Stadtrats an diesen Bürgerentscheid ist damit also abgelaufen, ohne dass konkrete Schritte erfolgt sind. Zwar hat Bürgermeister Erich Odörfer in diesem Frühjahr eine erneute 180-Grad-Wende vollzogen und ist inzwischen doch wieder für den Kauf des Grundstücks durch die Stadt mit einer hohen Bezuschussung aus dem Förderprogramm „Zukunft Stadtgrün“, allerdings ist es bis heute bei Absichtserklärungen geblieben.

Weiterlesen

FDP Altdorf ist für einen Kauf des Graffiti-Areals durch die Stadt

,

Sowohl der Vorstand als auch die Mitglieder der Freien Demokraten in Altdorf sprechen sich für einen Kauf des Graffiti-Areals durch die Stadt aus. Nach einer ausführlichen und offenen Diskussion zu diesem Thema stimmten die Mitglieder der FDP Altdorf bei der Mitgliederversammlung am 18.05.2018 auf Antrag des Vorsitzenden Christian Lamprecht mit deutlicher Mehrheit für folgende Haltung zum Thema „Graffiti-Areal“:

Weiterlesen

Ideen-Wettbewerb fürs Graffiti-Areal

Das Graffiti-Areal ist aktuell zurecht immer noch der größte politische Aufreger in Altdorf. Die Bürger stimmten beim Bürgerentscheid deutlich für die Beibehaltung des Bebauungsplans Nr. 40 (Details hier). Im Stadtrat ist zwar ein „Neustart“ geplant, aber so lang das Grundstück der Fa. Inselkammer gehört, kann die Stadt natürlich nicht dauerhaft die Nutzung des Grundstücks blockieren.

Weiterlesen